Orangenbaum Pflege

Orangenbaum Pflege

Orangenbaum Pflege – Gießen

Die Wassermenge, die der Orangenbaum benötigt ist von der Temperatur und den klimatischen Bedingungen abhängig (Sommer- bzw. Überwinterungszeit).

In der Sommerzeit empfehlen wir die Pflanze täglich zu gießen. Wer sich nicht sicher ist, kann auf ein Hygrometer zurückgreifen.

Orangenbaum Pflege
NameAnpro Digitales Thermo Hygrometer
HerstellerAnpro
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf

 

Insbesondere in der Mittagshitze darf nicht gegossen werden, da die Feuchtigkeit verdunstet bevor sie von der Pflanze aufgenommen werden kann. Vor allem sollte kein Wasser auf die Blätter gegeben werden, da diese wie Brenngläser wirken und die Blätter verbrennen. Der Orangenbaum ist daher morgens oder am späten Abend zu wässern. Die Wassermenge wird so gewählt, dass das Wasser aus dem Topfboden in den Untersetzer fließt.

Ein hoher Kalziumgehalt ist für das Wachstum der Pflanze wichtig. Ein Mix aus gesammelten Regen- und Leitungswasser enthält bereits genug Kalzium, um die Pflanze zu versorgen.

Ob Sie Ihr Orangenbaum eine ausreichende Feuchtigkeit erhält, erkennen Sie auch an seinen Blättern. Rollen sich die Blätter ein besteht akuter Gießbedarf. Ein Anzeichen für Übergießen und Staunässe sind hingegen abfallende Blätter.

Im Winter ist die Wassermenge zu verringern. Einmal im Monat ist meist ausreichend. Lauwarmes Wasser kann durch das Wurzelgeflecht besser aufgenommen werden.

Orangenbaum Pflege – Düngen

Einmal die Woche von März bis September sollten Sie Ihren Orangenbaum düngen. Dazu eignet sich ein NPK (Stickstoff, Phosphat, Kalium) -Volldünger, da dieser die Pflanze optimal mit Nährstoffen versorgt. Den Dünger zunächst mit Gießwasser vermischen und anschließend  auf die trockene Erde geben. Das Düngen ist während der Überwinterung nicht notwendig.

NameNPK Volldünger - Für alle Pflanzen
HerstellerAgrarshop-Online
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf

 

Orangenbaum Pflege – Schnitt

Funktioniert natürlich auch mit Orangenbäumen 😉

Zu Beginn des Frühjahres muss der Orangenbaum wieder in Form gebracht werden. Schneiden Sie zunächst abgestorbene oder zu lange Ästen ab und lichten Sie anschließend die Krone. Durch den Rückschnitt bilden sich zukünftig neue Zweige und vermehrte die wunderschönen weißen Blüten.

Im Zweifelsfall gilt: Weniger ist mehr!

Die Schnittstellen schützen Sie vor Pilzen und Schädlingen, indem Sie die Schnittstelle mit einem Stück Holzkohle einreiben.

Orangenbaum Pflege – Umtopfen

Funktioniert natürlich auch mit Orangenbäumen 😉

Um zu Wachsen und zu Gedeihen braucht ihr Orangenbaum Platz. Alle 2 Jahren ist daher ein Umtopfen notwendig. Bedecken Sie die unterste Schicht des Kübels mit Gesteinskörnung. Darauf folgt eine Schicht des Erdsubstrates. Um die Pflanze besser austopfen zu können, befeuchten Sie den Rand des Topfes. Nach dem Austopfen entfernen Sie durch leichtes Schütteln das Wurzelwerk von überschüssige Erde.

Anschließend wird der Topf mit frischem Erdsubstrate aufgefüllt. Bitte beachten, dass auch die kleinen Wurzeln vollständig mit Erde bedeckt sein müssen und dass daher keine Hohlräume entstehen! Rütteln Sie leicht am Topf um die Erde etwas zu verdichten.

Durch einen rollenden Unterbau ist der Orangebaum leichter zu verstellen und bewegen.

NameCompoSana - Anzucht und KräutererdeBlumentopf Cilindro - Terracotta
HerstellerCompoFloralo
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf iconSparangebot auf